«Hänglisch: ein Hand-Buch»

Schon der Titel des Buches lässt erahnen, worum es in diesem Buch geht: um Hände. Doch wie ist es zu diesem Buch gekommen? Wir werfen einen Blick bzw. ein Ohr in die Entstehungsgeschichte:

«Amuse-oreil»

In die Gedanken der Autorin reinhören

Aus der Vorschau des Verlags

Dieses Hand-Buch entführt ins Königreich des Tastsinns. Ein Reich, zu dem Yvonn Scherrer, die seit frühester Kindheit blind ist, einen einzigartigen Schlüssel besitzt. Sie öffnet uns das Tor zu einer Welt des Staunens, Erinnerns und Begreifens.

 

Die Geschichten – in Mundart wie ihr Erstling «Nasbüechli» – stupsen an, kitzeln, verstricken uns in handfeste Abenteuer. Nach der Lektüre wird man seine zehn tapferen Finger mit anderen Augen betrachten, Hand drauf!


Yvonn Scherrer

Hänglisch

Ein Hand-Buch

 

ca. 128 Seiten, gebunden

Fr. 29.–

ISBN 978-3-305-00462-1

Cosmos Verlag

März 2015