«Wintergrüen»

Ein poetischer Reiseführer durch die kalte Jahreszeit

Manchmal kommt es anders, und diesmal bin ich richtig glücklich darüber.

Denn eigentlich plante ich ja, mein Buch über die Ohren als Nächstes herauszugeben.

Vor ein paar Monaten fiel mir jedoch beim Aufräumen das Manuskript «Wintergrüen» in die Hände. Ich habe dieses Buch im letzten Winter geschrieben, um mich darüber hinweg zu trösten, dass ich den ganzen Winter in der kalten Schweiz verbringen musste: Schreiben als Medizin gegen den Winterblues.

Spontan rief ich meinen Verleger an. Er zeigte Interesse an meinem Buch, und nun steht fest: «Wintergrüen» wird im Herbst 2019 im Cosmos Verlag erscheinen. Gleichzeitig werde ich meinen ersten Duft lancieren, der gleich heisst wie das Buch.

Ich erlausche, erschnuppere, imaginiere und erfühle den Winter. Ich philosophiere, fabuliere, schimpfe und träume. Ich kreise den Winter ein, umzingle ihn, entlarve ihn, besinge und bewundere ihn.

Im Zentrum des Buches steht die Pflanze Wintergrün, die ich auf Sri Lanka kennengelernt habe. Ihr widme ich auch mein erstes Parfum, das den gleichen Namen trägt wie sie, und ein dazu passendes Badesalz.

Mir hat es so gut getan, diese Texte zu schreiben. Hoffentlich tun sie auch anderen gut, bestärken sie in ihrem Unmut, trösten sie, bringen sie zum Lachen.

Yvonn Séraphine Scherrer