Mein (über-) nächstes Buchprojekt: Das Ohrenbuch

Eigentlich plante ich, mein Buch über die Ohren als nächstes herauszubringen. Doch nun hat sich «Wintergrüen» keck vorgedrängt, das im Herbst 2019 im Cosmos Verlag erscheinen wird.

 

Das Ohrenbuch ist fast fertig, doch ich spüre, dass dieses Projekt noch etwas Zeit braucht. Es fehlt noch etwas. Ich weiss nicht genau was, doch ich will die Geduld aufbringen, es herauszufinden. Auch möchte ich zusammen mit dem Buch eine CD mit Klängen aus aller Welt herausbringen, und vielleicht wird auch noch ein Lehrmittel zum Thema Hören entstehen.

 

Das Ohr ist eines der grössten Wunder des Lebens auf der Erde. Lange habe ich mich gescheut, darüber zu schreiben.

 

Das Ohr lauscht Tag und Nacht, es schläft nie. Immerzu ist es offen und erzählt von der Welt, in der wir leben. Es hört in alle erdenklichen Richtungen, bildet eine Kugel um uns, ortet jeden Klang, jede Stimme. Doch es hört noch mehr, es hört auch in einem Bereich, in dem wir eigentlich nichts mehr hören. Es hört das Leben selbst.

 

Das Ohr ist unser Kompass, es ist der Schlüssel zu unseren Gesprächen, es erschliesst uns die Wunderwelt der Musik und lässt uns die vielstimmige Musik unseres Alltags erleben.

 

Die Stille macht Ohren glücklich, Lärm verursacht den Ohren Leiden, Lärm übertönt das Leben.

 

Als Kind war das Gehör mein Lieblingssinn, er half mir, mich zu orientieren, die Menschen an der Stimme zu erkennen, die Hindernisse zu hören und Stimmungen aufzufangen. Das Ohr ist mir so nah, dass es mir nicht leicht fällt, darüber zu schreiben. Desto mehr freue ich mich nun an dieser königlichen Arbeit.

 

Ich habe meine Ohren ja auch zu meinem Beruf gemacht, Radio ist ein Ohrenmedium.

 

 

Alle, die mich beim Crowdfunding zum Ohrenprojekt unterstützt haben, erhalten selbstverständlich die versprochenen Klangkalender!

 

Yvonn Scherrer